Dienstag, 11. August 2015

Rezension: #Skandal von Sarah Ockler

Heute möchte ich euch mal wieder ein Buch vorstellen welches ich vor kurzem gelesen habe:

Bildergebnis für #skandal


Autorin: Sarah Ockler
Originaltitel: #Scandal
Verlag: cbt (Mai 2015)
Reihe: Nein
Seiten: 416
Preis: 16,99 Hardcover

 Die perfekte Mischung für einen handfesten Party-Skandal? Das wären: nackte Jungs mit Elfenflügeln und … verbotene Küsse! Als Lucy einwilligt, anstelle ihrer BFF zum Abschlussball zu gehen, ahnt sie bereits, wie anstrengend das wird. Immerhin muss sie mit Cole dorthin gehen, Ellies Freund und ihr geheimer Schwarm seit ... ungefähr schon immer. Und dann passiert es: Lucy und Cole küssen sich! Doch bevor Lucy mit Ellie sprechen kann, tauchen die brisanten Beweisfotos auf ihrer Facebook-Chronik auf und ein Shitstorm sondergleichen bricht über sie herein. Wer steckt hinter dieser fiesen Intrige und wie kommt Lucy je wieder aus diesem Schlamassel heraus


  
Das Cover passt zur Geschichte wie die Faust aufs Auge. Zu sehen sind nämlich Lucy und Cole in der Szene die alles Weitere auslöst. Schade finde ich allerdings, dass die Kreativität durch die gewählte Darstellung ein wenig eingeschränkt wird. Der Schreibstil war der Geschichte angepasst und dem Alter der Zielgruppe angemessen, teilweise wirkte er aber etwas zu verkrampft cool. Von der Handlung her muss ich leider sagen, dass das Buch nicht wirklich einzigartig ist. Alles in Allem hat mir die Geschichte rund um Lucy und ihren #Skandal aber mit jeder Seite besser gefallen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir leider nicht ganz so leicht wie erhofft, Lucy war mir zu unscheinbar und ich konnte mch nicht wirklich mit ihr identifizieren. Je mehr Enthüllungen es allerdings gab, desto besser gefiel mir die Story. Einige unerwartete Wendungen haben dem Ganzen dann noch etwas Frische verliehen, worüber ich sehr froh war. Ansonsten war das Buch leider etwas zu vorhersehbar.Lucy hat sich meiner Meinung nach ziemlich gut entwickelt und konnte am Ende des Buches auch endlich mal für sich selber einstehen. Auch die Nebencharaktere waren alle eine Bereicherung für das Buch. Einige mochte ich durchgehend, bei anderen habe ich meine Meinung aber auch geändert. Sie waren allesamt gut ausgearbeitet und ich konnte die meisten ihrere Handlungen nachvollziehen. Aber eben auch wirklich nur die Meisten.

#Skandal war eine Lektüre wie nur das Leben sie schreibt. Von ernsten Themen wie beispielsweise Cyber-Mobbing bishin zur ersten Liebe war alles dabei.



Kommentare:

  1. Hey, schöne Rezension :) Ich fand auch, dass es manchmal zwanghaft cool wirken wollte, aber ich fand es auch ziemlich gut und ich habe genau das gleiche über das Cyber.Mobbing geschrieben :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch ähnlich bewertet wie du. Eine nette Geschichte aber sie hebt uns nicht aus dem Sessel!

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar ♥
Ich werde versuchen es schnellstmöglich zu beantworten!